Konzert - Eine Reise durch die Klanglandschaften

Mittwoch, 30. November 2011
14:00
15:30
Spiegelsalon 14047 Berlin Friedbergstr. 29

 

Il Ryun Chung 444

Mittwoch, 30. November 2011 - 20:00 Uhr

Spiegelsalon :: Friedbergstraße 29
14057 Berlin :: Eintritt: 10 €/5€

Kontakt: 030/  8 33 32 01 
Konzert- und Musikmanagement 
mail:  christiane.pangratz@gmx.de

 

Stimmungen 

IL-RYUN CHUNG, Gitarre

Eine Reise durch Klanglandschaften

 

 

 

 

Viele Instrumente stecken in der Gitarre - verschiedenste Zupfinstrumente, Trommeln, Gongs, Xylofone - je nach dem, wie man sie spielt.

Mit jeder Spielweise und Stimmung ändert sich der Ort der Klanglandschaft und führt so auf eine Reise durch imaginäre Länder.

Die seit 1996 entstehenden Gitarrenzyklen "Etüden neuer Spieltechniken für Gitarre" und "Untemperierte Gitarre" des Komponisten und Gitarristen Il-Ryun Chung sind Klangexperimente mit Bindung zu existierenden Musiken vieler Erdteile.

Das verbindende Element aller Stücke ist eine ganz eigene, vielfältig pulsierende Rhythmik, die er aus der Perkussionsmusik Koreas entwickelt.

Neben seiner Tätigkeit als Komponist und Gitarrist spielt er in dem länderübergreifendem AsianArt Ensemble die koreanische Trommel Changgu.

 

Il-Ryun Chung wurde 1964 in Frankfurt am Main geboren. Die Kindheitsjahre von 1967-1971 verbrachte er in Korea. Im Alter von 16 Jahren begann Chung autodidaktisch mit dem Gitarrenspiel. 1984 ging er nach Berlin, wo er in Carlo Domeniconi seinen ersten Lehrer und Förderer fand. Bei ihm studierte er von 1985 und 1989 Gitarre und Komposition. In den darauffolgenden Jahren 1989 bis 1995 führte er an der Hochschule der Künste Berlin, bei Prof. Jolyon Brettingham-Smith, seine kompositorische Ausbildung fort.

Eine Begegnung von großer Wichtigkeit war das Kennenlernen des koreanischen Meistertrommlers Kim Duk Soo, der ihn mit der Perkussionsmusik Koreas vertraut machte und sein rhythmisches Empfingen entscheidend prägte.

Die eigene Konzerttätigkeit als Gitarrist, solo und in kammermusikalischen Besetzungen sowie in jüngster Zeit auch verstärkt als Trommelbegleiter für traditionelle koreanische Musik, ist ein fester Bestandteil seines musikalischen Lebens.

1992 erteilte ihm der Berliner Senat ein Kompositionsstipendium, dem 1993, 1997 sowie 2003 drei Kompositionsaufträge folgten. Beim Kompositionswettbewerb des Berliner Festivals für Gitarre und Kammermusik gewann er 1994 für sein Duo für Flöte und Gitarre „Movement in Circles II” die höchste Auszeichnung.

1997 gründete er mit dem Violinisten Matthias Leupold Das “Duo Berlin Strings“ für Violine und Gitarre.

2001 gründete er zusammen mit Jocelyn Clark das Ensemble "IIIZ+", bestehend aus den drei asiatischen Zithern Koto, Kayagum, Guzheng und der Trommel Changgu. IIIZ+ ist inzwischen ein weltweit gefragtes Ensemble, das auf renommierte Festivals wie “Festival del’imaginaire” (Paris), “38. Rugissant“ (Grenoble), Taipeh-Festival (Taiwan) oder „23. Summer/Festival Tokyo eingeladen wurde.

2009 gründete er zusammen mit dem Sheng-Spieler Wu Wei und dem Geiger Matthias Leupold das AsianArt Ensemble

Zuletzt arbeitete er an einer abendfüllenden Konzertmusik für koreanische Instrumente für das National Theater of Korea, die Anfang Oktober 2011 uraufgeführt wurde.

Weitere Informationen unter: www.ilryunchung.com

 

 

 

 

 

FB Stolpersteine auf blau

 

Spiegelsalon logo rets

velolocal start logo re

Gata Schuhe start rechts

anabalin rechts

Verdus Logo rechts

kleine Fische Logo rechts

.......................................

Antiquariat Logo rechts

Mani di fata Logo rechts

 


Sitemap | © 2008 - 2019 Charlottenburger Kiez | Powered by mojoPortal | Design by styleshout